Was ist ein Laminatschneider?

Was ist ein Laminatschneider?

Wie kann man effizient Laminat schneiden?

Der Laminatschneider ist Werkzeuggerät. Es gibt den Laminatschneider als handbetriebenes Gerät oder als elektrisches Werkzeug. Es ist speziell für das Verlegen von Laminat entwickelt worden. Der Laminatschneider ist einfach zu bedienen und kann auch von handwerklichen Laien sicher bedient werden. Obgleich es verschiedene Modelle und Ausführungen gibt, haben professionelle wie einfache Schneider den gleichen Aufbau. Sie bestehen aus einem Untergestell, das auf das Laminat aufgelegt wird. Eine Schiene, die das Messer beim Drücken führt, einen Anschlag, der für Genauigkeit beim Schneiden sorgen soll und einem langen Messer, dessen Klinge nicht nur schmal, sondern auch verschleißarm ist und das über einen Hebel gegen das Werkstück gedrückt wird. Optisch ähnelt ein solcher Laminatschneider einem Fliesenschneider, mit dem Unterschied, dass das Werkstück nicht gebrochen, sondern sauber und komplett geschnitten wird.

Wie funktioniert ein Laminatschneider?

Für einen handbetriebenen Laminatschneider benötigt man nur eine ebene Unterlage und etwas Muskelkraft. Die maximale Schneiddicke beträgt bei den meisten Modellen bis zehn Millimeter und die maximale Schneidlänge bis 400 Millimeter. Handbetriebene Laminatschneider haben den Vorteil, dass sie flexibel genutzt werden können. Auch wenn zum Beispiel an einer Baustelle kein Stromanschluss vorhanden ist. Sie haben ihre Grenze in der maximalen Schneidkraft. Werden Werkstücke mit größerer Dicke und Länge geschnitten oder eine Vielzahl von Werkstücken, dann empfiehlt sich in der Regel ein elektrischer Laminatschneider. Elektrische Laminatschneider ähneln in ihrem Aufbau kleinen Kreissägen. Sie eignen sich insbesondere dann, wenn dicke und lange Schnitte durchzuführen sind oder sehr viele Schneidvorgänge anstehen.

Woran erkennt man qualitativ hochwertige Laminatschneider?

Grundsätzlich sollte ein Laminatschneider ob seiner einfachen Handhabung kompakt und leicht gebaut sein. Für die Beurteilung seiner Qualität ist die Güte der Verarbeitung ein gutes Merkmal. Diese erkennt man zum Beispiel an der Ausführung von Schiene, Hebel, Messer und Fuß. Der Fuß sollte eine Filzunterlage haben, damit er den Untergrund nicht beschädigt und zugleich bei der Handhabung nicht rutscht. Die Schneidklinge sollte eine große Anzahl von Schneidvorgängen erledigen können, ohne dass sie stark abnutzt oder stumpf wird. Edelstahl oder auch robustes Aluminium sind hier die richtigen Materialien. Ein guter Faktor zur Beurteilung der Qualität ist der erforderliche Kraftaufwand. Je geringer dieser ist, um ein Laminat zu schneiden, umso besser ist die Güte des Werkzeuges. Wer sich bei der Qualitätsbeurteilung nicht sicher ist, kann seriöse Testportale nutzen. Daneben verfügen solche speziellen Seiten über weitere Informationen über den Laminatschneider, seine Funktion und seine Handhabung. Auf laminatschneider-test.de sind wichtige Tipps für die Sicherheit und den Arbeitsschutz bei der Handhabung von Laminatschneidern nachzulesen.

Facebook Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.