Das eigene Schwimmbad im Garten was muss ich beachten

Das eigene Schwimmbad im Garten was muss ich beachten

Was muss man beim Aufstellen eines Pools im Garten planen

Das-eigene-Schwimmbad-im-Garten-was-muss-ich-beachtenEr ist der Traum eines jeden Gartenbesitzers: der eigene Swimmingpool. Was vor einigen Jahren nur wenigen, wohlhabenden Grundbesitzern vorbehalten war, erfreut sich heute einer wachsenden Beliebtheit. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Schwimmbadausstatter mehr Poolvarianten anbieten können. Wer ein wenig handwerkliches Geschick besitzt, kann das Schwimmbad im eigenen Garten auch selbst aufstellen – und spart auf diese Weise Kosten. Allerdings eignet sich nicht jeder Standort auf dem Grundstück. Auch beim Poolaufbau auf dem Grundstück gilt: Eine gute Planung ist der halbe Aufbau.

Der Standort des Pools entscheidet

Das Schwimmbad gibt es in drei Varianten: als reinen Aufstellpool, ganz oder teilweise in den Boden eingelassen. Wichtig auch bei der Planung ist die Wahl des richtigen Filter und Heizanlagen für das Schwimmbad. Einen Überblick  der wichtigsten technichen Voraussetzung kann hier gelesen werden. die Unabhängig davon kommt der Standortauswahl die wichtigste Bedeutung bei der Planung des eigenen Pools zu. Verschiedene Kriterien gilt es zu beachten. So sollte eine Grenzbebauung vermieden werden. Einerseits, um den Nachbarn nicht zu belästigen, andererseits, um den Pool auch ohne Komplikationen umrunden zu können. Der Pool sollte nicht unter Bäumen oder Sträuchern gebaut werden. Sie beeinträchtigen die Sonneneinstrahlung und können zu erheblichen Verunreinigungen durch Laub und ähnliches führen. Überhaupt sollte die Sonne uneingeschränkt auf den Standort scheinen können. Sie bildet die Energiequelle für warmes Wasser und entscheidet nicht zuletzt, wie lange eine Poolsaison andauert. Auch sollte eine Hanglage vermieden werden und das Schwimmbad auf einer möglichst ebenen Fläche geplant werden. Nicht zuletzt sollte der neue Pool sich in die vorhandene Gartenlandschaft einfügen und nicht wie ein Fremdkörper wirken.

Den Pool beim Aufbau schützen – für einen langen Badespaß

Ist der geeignete Standort gefunden, geht es an den Bodenaushub – sofern es sich um einen Pool handelt, der ganz oder teilweise in die Erde eingelassen werden soll. Der Untergrund sollte in jedem Fall vor dem Aufstellen des Pools eben sein. Wird das Schwimmbad ganz oder teilweise in die Erde eingelassen, muss das Poolmaterial mit einer Feuchtigkeitssperre versehen werden. Wer seinen Pool wirksam vor Verschmutzung schützen und die Badesaison um einige Wochen verlängern will, sollte die Abdeckung seines Schwimmbades in Betracht ziehen.

 

Bildquelle – istock – Swimming Pool – Chiyacat

 

Facebook Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.